Eine Auszeichnung für unternehmerische Leistungen

Die Agrarwirtschaft ist einer der tragenden Wirtschaftszweige Deutschlands. Ohne sie wäre die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel ebenso wenig möglich wie der Erhalt der Kulturlandschaft und die Weiterentwicklung des ländlichen Raumes. Dies wird zunehmend auch in der Bevölkerung wahrgenommen. Zu dieser wachsenden Bedeutung haben herausragende Persönlichkeiten der Agrarbranche mit ihrer Kreativität, ihrem unternehmerischen Können und ihrer Weitsicht sowie ihrem Engagement für die Landwirtschaft maßgeblich beigetragen.

Diese außergewöhnlichen Leistungen möchte die 'agrarzeitung' (az) mit dem Preis „Agrarunternehmer des Jahres“ würdigen. Ausgezeichnet werden jährlich unternehmerisch tätige Persönlichkeiten, die mit ihrem innovativen, vorausschauenden und richtungweisenden Handeln ihr Unternehmen sowie die Agrarbranche über lange Jahre geprägt und wichtige Impulse gesetzt haben. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet eine unabhängige Jury, die sich aus namhaften Vertretern der Branche zusammensetzt.

Die Verleihung dieses Ehrenpreises für herausragende unternehmerische Leistungen und Verdienste um die Agrarwirtschaft erfolgt im festlichen Rahmen des Galaabends der 'agrarzeitung' (az), der traditionell entweder im Vorfeld der Messe Eurotier oder der Agritechnica in Hannover stattfindet. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der Name des Preisträgers oder der Preisträgerin veröffentlicht.