Satzung

 

Satzung für die Auszeichnung „Agrarunternehmer des Jahres“


§ 1 Auszeichnung
Mit dem „Agrarunternehmer des Jahres“ wird einmal jährlich eine Persönlichkeit aus dem Bereich des Agribusiness (Handel, Industrie, Dienstleistung und Landwirtschaft) ausgezeichnet. Die Ehrung gilt einer unternehmerischen und persönlichen Leistung, die von großem Einfluss und nachhaltiger Wirkung auf die gesamte Entwicklung dieses Wirtschaftsbereiches ist.

§ 2 Stifter
Die Auszeichnung „Agrarunternehmer des Jahres“ wird von der dfv Mediengruppe als Herausgeber der 'agrarzeitung' (az) gestiftet.

§ 3 Preisträger
Preisträger können Persönlichkeiten sein aus
  1. Handelsunternehmen
  2. Industrieunternehmen
  3. Dienstleistungsunternehmen
  4. Landwirtschaft

Es können auch Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich wissenschaftlich, publizistisch oder berufspolitisch um die vorgenannten Bereiche verdient gemacht haben.

§ 4 Die Jury
Die Jury wählt die Preisträger. Sie ist gehalten, die Entscheidung objektiv und unter Ausschluss aller persönlichen Interessen zu treffen. Bei ihren Entscheidungen soll sie die jeweilige Leistung und ihren wirtschaftlichen Hintergrund ebenso berücksichtigen wie die besonderen Bedingungen, unter denen die vorgeschlagenen Unternehmen und Persönlichkeiten in ihrem Wirkungskreis tätig sind.

Die Jury besteht aus Vertretern der Branche sowie der Redaktion der ’agrarzeitung’ (az) und einem Mitglied der Geschäftsführung der dfv Mediengruppe. Die Berufung in die Jury erfolgt durch den Stifter des Förderpreises. Die Jury kann weitere beratende, aber nicht stimmberechtigte Mitglieder zu den Sitzungen einladen. Die Tätigkeit der Mitglieder der Jury ist ehrenamtlich. Entstehende Aufwendungen werden vom Stifter des Preises ersetzt.

§ 5 Entscheidungsverfahren
Die Jury ist das alleinige Organ für die Entscheidung über die Preisverleihung. Die Jury tritt jährlich einmal zusammen. Dazu wird schriftlich spätestens drei Wochen vor dem Sitzungstermin eingeladen. Über die Vorschläge stimmen die stimmberechtigten Mitglieder der Jury ab. Mehr als die Hälfte der Jurymitglieder muss dazu anwesend sein.

Über die Wahl entscheidet die Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Jedes Jurymitglied hat eine Stimme. Einstimmigkeit bei der Beschlussfassung ist anzustreben. Eine Bewerbung um den Preis ist nicht möglich. Vorschläge für eine Auszeichnung werden von den Mitgliedern der Jury vorgetragen. Der Rechtsweg ist in jedem Fall ausgeschlossen. Die Jurymitglieder sind zur vertraulichen Behandlung der Beratung verpflichtet. Die Entscheidung der Jury wird durch Unterschrift auf der Verleihungsurkunde bestätigt.

§ 6 Stifter
Die Auszeichnung „Agrarunternehmer des Jahres“ wird im Rahmen einer von der 'agrarzeitung' (az) durchgeführten Veranstaltung durch den Stifter des Preises verliehen.